Akrobaten-Sektdusche und Einhörner-Polonaise

Rückblick auf 7. Draisine-Rennen

Impressionen vom 7. Ottendorfer Draisine-Rennen am 10.9.2017


21 Mannschaften gingen beim siebten Ottendorfer Draisine-Rennen am 10. September an den Start. Das waren drei Teams mehr als im Vorjahr. Spätsommerliche Temperaturen sorgten für beste Rennbedingungen. Das Team der „ACO Akrobaten-Supporter“ nahm den KÖNIG-BÄDER-Pokal bei den Männern zum zweiten Mal mit nach Hause. Die erstmalig durchgeführte Frauen- und Kinderwertung entschied „The Unicorn Racingteam“ für sich. Der Sonderpreis für das originellste Renn-Outfit ging ebenfalls an das Damenquartett, die als plüschige Einhörner in die Draisine stiegen und in der Rennpause die erste Polonaise in der Geschichte des Draisine-Rennens initiierten. Die Siegerteams freuten sich über Pokale, Sekt und Preisgelder.

Ein Septembersonntag am Bergener Ring im Gewerbegebiet Ottendorf-Okrilla. Normalerweise herrscht hier an diesem Tag ziemliche Ruhe. Einmal im Jahr aber wird eine Badewannen-Draisine auf den stillgelegten Schienenstrang gehievt, der sich anschließend für einige Stunden in eine Rennpiste verwandelt. So auch am 10. September. Entlang der Strecke, an der die 15 Männer-, vier Frauen- und zwei Kinder-Mannschaften ihre Fahrerlager aufgebaut hatten, standen Jung und Alt, um die Teams in ihren phantasievollen Aufzügen anzufeuern. Besonders in Schale geschmissen hatten sich in diesem Jahr neben den Einhorn-Damen die „Lackaffen“ sowie „Die Helden in Strumpfhosen“. Das Draisine-Rennen war einmal mehr eine große Party für die ganze Familie mit Russendisko-, Ska- und Balkanklängen von der Gruppa Karl-Marx-Stadt, einer Hüpfburg für die Jüngsten und den launigen Kommentaren von Moderator Max Rademann.

Nach zwei packenden Durchgängen standen die Sieger fest. Mit einer Sektdusche und lautem Jubel nahmen die „ACO Akrobaten-Supporter“ den König-Bäder-Pokal bei den Männern zum zweiten Mal in Empfang. Die Plätze zwei und drei belegten „Die Helden in Strumpfhosen“ und „Studio 40“. Letztere sorgten außerdem für den guten Sound an der Strecke. Die erstmalig durchgeführte Frauen- und Kinderwertung entschied die Mannschaft von „The Unicorn Racingteam“ für sich vor „Ein Hauch von Gewalt und eine Ladung mit Gefühl“, der Crew mit dem längsten Teamnamen, und „LKC Frauen Power“. Der Trostpreis für die langsamste Zeit ging an die „Prager olympische Nationalmannschaft“, die eigens aus dem Nachbarland angereist war. Damit war das Draisine-Rennen erstmalig international.

Das achte Ottendorfer Draisine-Rennen findet im September 2018 statt.

Das 7. Ottendorfer Draisine-Rennen war eine Veranstaltung von König Bäder mit freundlicher Unterstützung von:
Deutsche Post, Vermessungsbüro Thomas, Wohnungsgenossenschaft Ottendorf-Okrilla eG, Bauen und Leben GmbH & Co. KG, Radeberger Auto AG, HSK Duschkabinenbau KG, Mauersberger Badtechnik GmbH, OBI Markt Ottendorf-Okrilla, Ramb GmbH, Sanitär Heinze, TSE Test- & Spezifische Elektronik Dresden GmbH, Cars N & W Fahrzeug GmbH, Bäckerei Gnauck, Fuchs + Girke Bau- und Denkmalpflege GmbH, Metallbau Ulm, Bunte Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.